HCI VIDEOPACS 'SURGICAL EDITION'

Nahtloses Bildmanagement während des chirurgischen Eingriffs

Operationssäle sind die am meisten komplexe und kostenintensive Abteilungen in einem Krankenhaus. Dies ist der Grund warum optimierte Arbeitsabläufe hier besonders wichtig sind. Der chirurgische Eingriff ist dabei der wichtigste Teil des Arbeitsablaufes.

HCI Video PACS - Surgical Edition ist eine komplette PACS-Lösung speziell entwickelt für die Verarbeitung chirugischer Bilder und Videos. Video PACS - Surgical Edition verwaltet Bilder und Videosequenzen von medizinischen Kamerasystemen (z.b. Endoskop, Mikroskop, OP-Leuchtenkamera) im Standard DICOM-Format. Video PACS - Surgical Edition ermöglicht dem Operateur in der Post-operativen Phase den Eingriff mit Hilfe des vorhandenen PACS-Client oder per Web-Browser einzusehen. Video PACS - Surgical Edition arbeitet parallel zum vorhandenen Bilddatenmanagementsystem (PACS) ohne den radiologischen Arbeitsablauf zu beeinflussen.

 

 

  Effektive Planung des chirurgischen Eingriffs
Für den Operateur beginnt der Eingriff bereits lange bevor der erste Schnitt ausgeführt wird - mit der Planung des Eingriffs. Bilder von einer Vielzahl von Geräten müssen in die Planung integriert werden, oftmals müssen Bilder von CD importiert werden oder Berichte von Folien eingelesen werden. Um einen optimalen Arbeitsablauf zu gewährleisten müssen diese Bilder bereits im PACS vorliegen. Eine Verbindung zur zentralen Patientenakte ermöglicht dem Operateur einen einfachen Zugriff auf relevante Informationen.
     
   

Bilddatenmanagement im Operationssaal
Während des chirurgischen Eingriffs werden wiederholt Bilder von einer Vielzahl von medizinischen Kamerasystemen angefertigt: Videos von endoskopischen Kameras, Bilder von radiologischen Systemen oder OP-Kameras. Alle diese Aufnahmen werden im Video PACS zentral abgelegt und können jederzeit innerhalb des Krankenhauses abgerufen werden. Zusätzlich können die Bilder in einem OP-Bericht integriert werden.

Nach dem chirurgischen Eingriff steht mit Video PACS - Surgical Edition ein einfacher Videobearbeitungsplatz zur Verfügung, mit dessen Hilfe die aufgezeichneten Videos bearbeitet werden können und die Videosequenzen auf CD oder DVD exportiert werden können. Zur weiteren Bearbeitung können die aufgezeichneten Videos an einen professionellen Videobearbeitungsplatz weitergeleitet werden. Dies ermöglicht eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten für Weiterbildung und Kongresse.

   

 

 

Bilddatenmanagement in der post-operativen Phase
Alle aufgezeichneten Bilder und Videosequenzen stehen unmittlbar nach dem chirurgischen Eingriff an allen PACS-Arbeitsplätzen zur Verfügung. Das medizinische Personal kann jederzeit alle Bilddaten eines Patienten aus dem Archiv abrufen. Dies ermöglicht eine einfache Kontrolle in der post-operativen Begutachtung des Eingriffs.

   

 

 

Flexible Archivierung, schneller Datenzugriff
Die Archivierung von Bildern und Berichten wird flexibel nach Kundenwunsch, aber immer im DICOM-Format durchgeführt. Die archivierten Daten können online, auf einem vernetzten Speicherverbund (SAN) oder aber auch auf einem RAID-System gespeichert werden. Langzeitarchivierung kann auf DVDs, Blue-Rays oder Bandlaufwerken ausgeführt werden. Alle Archivierungsprozesse werden durch das System erfasst und verwaltet.

   

 

   

Nahtlose Integration in das KIS und RIS
Um eine reibungslose Verarbeitung mit den radiologischen Bilddaten zu gewährleisten, integriert sich Video PACS - Surgical Edition mit dem HIS und dem RIS aller führenden Anbieter. Die geplanten Patienten- und Auftragsdaten, die durch das vorhandene Managementsystem geplant sind, werden automatisch per DICOM-Worklist verarbeitet und integriert. Die aufgezeichneten Bilder und Videos können automatisch nach kundenspezifischen Wünschen an vorhandene Systeme verteilt werden. Berichte werden durch den vorhandenen KIS/RIS Arbeitsplatz erstellt.

Aufgezeichnete Bilder und Videosequenzen von Drittsystemen können problemlos in das Video PACS System importiert werden, egal ob diese auf CD/DVD, Wechsellaufwerken, DICOM-Email oder als Scan eines herkömmlichen Röngenfilm vorliegen.

   

 

   

Wachsende Anforderungen in der Bilddatenlogistik
Videodokumentation erfordert einen erhöhten Aufwand in der Bilddatenlogistik.

Video PACS unterstützt alle Aspekte in der Bilddatenlogistik von Dokumentationssystemen, egal ob online oder offline. VideoPACS unterstützt somit Kameraquellen diverser Hersteller, sowie eine strukturierte Erstellung von Berichten nach dem IHE-Standard.

   

 

   

Offene System-Architektur
VideoPACS hilft dem Krankenhaus Kosten zu reduzieren und Synergien mit den vorhanden IT-Systemen zu bilden. Video PACS - Surgical Edition ermöglicht dem Krankenhaus eine einfache und kostengünstige Archivierung von chirurgischen Bilddaten. Dank der offenen und kundenspezifischen Schnittstellen lässt sich Video PACS - Surgical Edition einfach, schnell und kostengünstig in die vorhandene IT-Infrastruktur einbinden. Das System arbeitet herstellerunabhängig, auch in Virtualisierungsumgebungen.

Dabei wird außerdem das Gleichgewicht zwischen der Datenkonsistenz und dem optimalen Arbeitsablauf durch Video PACS - Surgical Edition gewahrt.